Blogbeitrag

Der Stephen King Lesemonat ist zurück!

img_1294-b

Hallo, Leute!
Ich freue mich wahnsinnig, euch endlich ganz offiziell mitteilen zu können, dass der Stephen King Lesemonat dieses Jahr wieder stattfindet! Ich hatte dabei letztes Jahr so viel Spaß mit euch, dass ich auch diesen Oktober nicht darauf verzichten wollte.

Für die, die letztes Jahr nicht dabei waren fasse ich das Ganze hier noch einmal kurz zusammen:

Was ist der Stephen King Lesemonat eigentlich?

Wie der Name schon sagt geht es darum, während eines Monats gemeinsam Stephen King zu lesen. Für den König des Horrors gibt es dafür natürlich keine passendere Zeit als die von Halloween, deshalb habe ich auch dieses Jahr wieder den Oktober gewählt!

Was muss man tun, um mitzumachen?

Ganz einfach – lest etwas von Stephen King und taggt alle Leseupdates, Blogposts, Fotos, Rezensionen, etc. die ihr auf Twitter, Instagram oder Tumblr veröffentlicht mit #StephenKingMonth, damit die anderen Teilnehmer des Lesemonats sie auch finden können. Ihr müsst euch nirgendwo extra anmelden – macht einfach mit!

Welche Bücher sollen wir lesen?

Das bleibt ganz allein euch überlassen! Wie auch schon letztes Jahr wird es keine Bücherliste oder ähnliches geben, die dann in einer bestimmten Zeit gelesen werden muss. Ich möchte, dass der Stephen King Lesemonat ein entspanntes Event, ganz ohne Druck und Zwang ist, bei dem alle Teilnehmer Spaß haben.
Ob ihr nun also eure zehn liebsten 1000-Seiten-Schinken von King ausgrabt und den ganzen Monat nichts anderes lest oder nur ein Buch oder eine Kurzgeschichte von ihm auf eure Leseliste für den Oktober setzt ist ganz egal – Hauptsache, es ist etwas von Stephen King dabei!
Wenn ihr trotzdem gerne ein spezielles Buch mit anderen zusammen lesen und dann darüber diskutieren wollt, wie man das bei Readalongs normalerweise so macht, dann sprecht ihr euch am besten untereinander ab oder ihr postet einfach eine Liste von Büchern, die für euch infrage kämen, und schaut dann, ob ihr noch andere findet, die an den gleichen Büchern Interesse hätten. Letztes Jahr habe ich mit ein paar Leuten zusammen „Cujo“ gelesen, was wirklich viel Spaß gemacht hat!

Hilfe! Ich will gerne mitmachen, habe aber noch nie etwas von King gelesen und weiß gar nicht so richtig, wo ich anfangen soll! 

Kein Problem! Für alle von euch, denen es so geht, habe ich hier eine kurze Liste meiner liebsten Stephen King Bücher zusammengestellt:

es„ES“

ES“ war mein allererstes Buch von Stephen King und hat meine Liebe zu ihm begründet. Auch heute noch ist es mein absolutes Lieblingsbuch von ihm – es hat wirklich alles, was ein gutes King Buch ausmacht, Grusel, Abenteuer, Monster und Freundschaft.
Mit seinen – je nach Ausgabe – gut über 1000 Seiten ist es ein ganz schöner Brocken, wer sich aber trotzdem daran wagt wird es sicherlich nicht bereuen!

„Desperation“desperation-deutsch

Desperation“ ist ein weiteres meiner Lieblingsbücher von Stephen King und – zumindest für mich – wohl das, das vom Grusel- und Monsterfaktor am nächsten an „ES“ herankommt.
Vor allem zum Ende hin ist es ziemlich religiös angehaucht, das muss man mögen (oder zumindest tolerieren können), sonst wird das Lesen an manchen Stellen vielleicht etwas anstrengend. Es lohnt sich aber!
Besonders wird „Desperation“ auch dadurch, dass es einen Parallel-Roman dazu gibt, den King unter seinem Pseudonym Richard Bachman veröffentlicht hat. In „Regulator“ kommt das gleiche Monster und weitgehend auch die gleichen Figuren vor, die Handlung ist aber eine komplett andere – es ist wirklich sehr spannend, die beiden Romane zu lesen und zu vergleichen!

king_ssie_108339„Sie“

„Sie“ ist der Roman für alle, die gerne etwas von King lesen wollen, aber mit Übernatürlichem und Monstern nicht so viel am Hut haben. Hier gibt es keine Dämonen, Geister oder sonstige Grusel-Elemente, nur puren, psychologischen Horror. Es ist ein absolut fantastisches Buch, das man kaum mehr aus der Hand legen kann.
Mit – je nach Ausgabe – etwas 300-400 Seiten ist es außerdem eines von Kings kürzeren Büchern und perfekt für alle, die mit dicken Schinken nicht so viel anfangen können!

„Das Mädchen“ das-maedchen

Normalerweise gefallen mir Kings längere Romane immer bei Weitem besser als seine kürzeren, aber „Das Mädchen“ ist ein wirklich grandioses Buch auf nur etwa 200-300 Seiten.
Geeignet ist es aber nicht nur für diejenigen unter euch, die nach einem eher kurzen Buch suchen, sondern auch für alle Fans von Survival-Geschichten mit einem Horror-Element, welches sich nicht unbedingt in den Vordergrund der Geschichte drängt.

mercedes„Mr. Mercedes“

Wer gerne Krimis liest, der ist bei der Reihe um den Ermittler Bill Hodges gut aufgehoben, aber auch Leuten, die – wie ich – mit dieser Art von Literatur normalerweise nicht so viel zu tun haben, werden bestimmt viel Spaß daran haben. „Mr. Mercedes“ ist vor allem ein sehr klug aufgebauter Detektivroman, bei dem die Ermittlung im Vordergrund steht und das Übernatürliche sich erst nach und nach bemerkbar macht. Der dritte und letzte Band der Reihe erscheint übrigens diesen Monat auf deutsch im Heyne-Verlag!

„Das Spiel“300px-das_spiel

Das Spiel“ ist ein Buch, welches mir bestimmt schon hundert mal empfohlen wurde, bis ich es endlich gelesen habe. Und zurecht, denn ich war von der ersten Seite an gefesselt – es ist spannend und auf wahnsinnig vielen verschiedenen Ebenen gruselig. „Das Spiel“ ist eines der wenigen King-Bücher bei denen man tatsächlich bis ganz zum Schluss nicht weiß, was denn nun real ist und was nicht, und das macht es zu einem wirklich sehr eindringlichen Buch.
Ohne groß spoilern zu wollen will ich aber allen, die das Buch gerne lesen wollen, noch eine Triggerwarnung für die sexuelle Gewalt mitgeben, die in „Das Spiel“ eine wichtige Rolle spielt.

Ich hoffe, ihr konntet auf meiner kleinen Liste ein Buch finden, das euch zusagt, falls ihr euch bisher noch nicht entscheiden konntet, was ihr gerne lesen wollt. Wenn ihr selbst einem unentschlossenen Leser noch eine Empfehlung mit auf den Weg geben wollt, dann könnt ihr das natürlich auch gerne tun! Lasst einfach einen Kommentar da, oder veröffentlicht selbst eine Liste – ich bin mir sicher, dass King-Neulinge euch danken werden.
Wenn ihr sonst noch Fragen zum Lesemonat habt, dann nur her damit, ich beantworte sie auch gerne! Ich freue mich schon sehr darauf, diesen Oktober wieder zusammen mit euch zu lesen und hoffe, es wird genauso toll wie im letzten Jahr!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.