Rückblick

Mein Lesemonat August

Obwohl ich diesen Monat nur zwei Rezensionen geschrieben habe, habe ich ziemlich viel gelesen – nachdem ich letzten Monat meine Bachelorarbeit abgegeben und alle meine Klausuren geschrieben hatte, hatte ich diesen Monat nämlich endlich Ferien! Zwar habe ich immer noch eine Hausarbeit zu schreiben, aber trotzdem habe ich einfach wieder einmal etwas Zeit für mich, was wirklich schön ist. So habe ich auch endlich mal wieder einen Blogpost geschrieben, der keine Rezension oder ein Monatsrückblick ist – vor drei Wochen habe ich euch meine 5 liebsten Bücher mit queeren Protagonisten vorgestellt. Letzte Woche gab es außerdem zum ersten Mal auch eine Filmrezension von mir, nämlich zum „Der dunkle Turm“ Film!
Und diese Bücher habe ich diesen Monat gelesen:

Glas – Stephen King
Der dunkle Turm #4
(847 Seiten)

Wind – Stephen King
Der dunkle Turm #4.5
(413 Seiten)

Wolfsmond – Stephen King
Der dunkle Turm #5
(939 Seiten)

Susannah – Stephen King
Der dunkle Turm #6
(494 Seiten)

Der Turm – Stephen King
Der dunkle Turm #7
(1009 Seiten)

The Hate U Give – Angie Thomas
(444 Seiten)

Assassin’s Apprentice
Farseer #1
(392 Seiten)

Insgesamt also sieben Bücher und 4538 Seiten – mit Abstand mein bester Lesemonat dieses Jahr! Ich hoffe, dass ich das in den nächsten Monaten ein bisschen weitertragen kann, denn es hat mir wirklich Spaß gemacht, mal wieder „richtig“ zu lesen.

Highlights und Enttäuschungen

Was mein Monatshighlight war kann ich dieses Mal gar nicht so genau sagen. Zum einen wäre da natürlich die „Der dunkle Turm“ Reihe, die ich diesen Monat fertiggelesen habe – ich hätte zu Beginn des Monats nicht damit gerechnet, mehr als eines oder maximal zwei weitere Bücher der Reihe zu lesen, bevor ich den Film sehe, und war dann umso überraschter, doch noch alle geschafft zu haben. Dadurch, dass ich diese doch ziemlich lange Reihe in so kurzer Zeit gelesen habe hatte ich natürlich ein unheimlich intensives Lesseerlebnis – obwohl mir also nicht jedes Buch gleich viel Spaß gemacht hat – tatsächlich würde ich Band vier, „Glas“ sogar als ziemliche Enttäuschung bezeichnen – denke ich, dass „Der dunkle Turm“ mir am stärksten in Erinnerung bleiben wird.

Besonders wichtig war mir im August aber natürlich auch „The Hate U Give“ von Angie Thomas, auf das ich mich schon lange gefreut habe! Das Jugendbuch kann nicht nur mit Lesespaß, sondern vor allem durch seine wichtige und seit Jahren aktuelle Thematik – (Systematischer) Rassismus und Polizeigewalt in den USA – punkten. Es gibt ja seit dem Erscheinen im Februar einen wahnsinnigen Hype um das Buch und der ist – meiner Meinung nach – wirklich mehr als gerechtfertigt!

Auch wirklich, wirklich Spaß gemacht hat mir aber „Assassin’s Apprentice“ , der ersten Band der Farseer-Trilogie von Robin Hobb! Ich hatte das Buch schön länger auf dem Schirm und habe es diesen Monat im Zuge eines Instagram-Readalongs gelesen. Mir hat schon lange kein Fantasybuch mehr so viel Spaß gemacht – tolle Charaktere, eine interessante Welt und vor allem wirklich schön geschrieben. Ich freue mich schon sehr darauf, nächsten Monat den zweiten Band in Angriff zu nehmen!

Erreichte Leseziele

Mit der Erfüllung meiner Leseziele 2017 sieht es – wie eigentlich immer in letzter Zeit – eher mau aus. Von meiner Leseliste war kein Buch dabei, auch kein neues Genre oder ein_e deutsche_r Autor_in. Nur im Hinblick auf die Diversität ist es diesen Monat ganz gut gelaufen – „The Hate U Give“ hat natürlich eine schwarze Protagonistin, aber auch Susannah, eine der Protagonistinnen der „Der dunkle Turm“-Reihe, ist schwarz, und dazu auch noch Rollstuhlfahrerin.

Was ich nächsten Monat lesen möchte

Auf den September freue ich mich ebenfalls schon sehr – zum einen werde ich mit meinem Freund eine Woche zum Campen nach Portugal fahren, was bestimmt ganz fantastisch werden wird, und zum anderen stehen auch wieder einige gute Bücher auf meiner Leseliste! Vor ein paar Tagen habe ich endlich „A Little Life“ von Hanya Yanagihara angefangen und liebe es bisher wahnsinnig – das werde ich auf jeden Fall im September fertig lesen! Außerdem steht wie bereits erwähnt „Royal Assassin“, der zweite Band der „Farseer“ Trilogie an, und in den Urlaub werde ich „The Secret History“ Donna Tartt und „Watership Down“ von Richard Adams mitnehmen. Außerdem werde ich an der Russian Reading Challenge teilnehmen, wofür ich mir „Der Späher“ von Vladimir Nabokov vorgenommen habe – das passt ohnehin sehr gut in die Hausarbeit, an der ich gerade schreibe. Mal sehen, wie viel davon ich tatsächlich lesen werde – gerade im Urlaub überschätzt man sich da ja gerne etwas – ich freue mich aber auf jeden Fall auf jedes davon schon sehr!

Was habt ihr diesen Monat so gelesen und was habt ihr euch für den September vorgenommen? Habt ihr neue Lieblingsbücher für euch entdeckt, oder eines der Bücher, die ich gelesen habe, auch schon gelesen? Lasst es mich in den Kommentare wissen, wenn ihr mögt – auch über Links zu euren eigenen Rückblicks-Posts freue ich mich übrigens immer sehr, falls ihr auch welche schreibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.