Blogbeitrag

Stephen King Lesemonat 2017 – mein TBR und der Readalong!

Es ist der erste Oktober, und damit auch ganz offiziell der erste Tag des Stephen King Lesemonats 2017! Ich freue mich schon wahnsinnig, mich wieder einmal komplett in der Welt des Horrorkönigs zu vergraben, und noch mehr sogar über jeden, der mich dabei begleitet!
Zuerst einmal will ich euch kurz meinen TBR vorstellen – diese Bücher will ich während des diesjährigen #StephenKingMonth gerne lesen:

Die Arena

An einem schönen Herbsttag wird die Stadt Chester’s Mill plötzlich auf unerklärliche Weise durch ein unsichtbares und undurchdringliches Kraftfeld vom Rest der Welt abgeriegelt – niemand kann raus, niemand kann rein. Es ist allen ein Rätsel, worum es sich bei dieser unsichtbaren Wand handelt, wo sie herkommt und wann – falls überhaupt – sie wieder verschwindet. Je mehr die Vorräte zur Neige gehen, desto stärker tobt der bestialische Kampf ums Überleben in dieser unerwünschten Arena …

Ich habe „Die Arena“ mit 15 oder 16 schon einmal gelesen und als wirklich sehr gut in Erinnerung – ich freue mich also schon sehr auf diesen Reread!

Frühling, Sommer, Herbst und Tod

Freiheitsdrang, Naziterror, die Leiden des Erwachsenwerdens und der unbesiegbare Lebenswille des Menschen sind die Themen der vier Novellen, die in diesem Sammelband vereint werden.

Ich liebe den Film „Stand By Me“ abgöttisch und freue mich schon sehr, endlich den zugehörigen Kurzroman, „Die Leiche“, zu lesen – von den anderen drei Erzählungen in diesem Buch werde ich mich einfach überraschen lassen!

Brennen muss Salem

Der Schriftsteller Ben Mears kehrt nach Jahren in die beschauliche Kleinstadt Salem’s Lot zurück. Er interessiert sich für das Marsten-Haus, von dem eine unheimliche Kraft ausgeht. Bald zeigt sich, wer in Salem’s Lot sein Unwesen treibt: ein Vampir…

Neugierig auf „Brennen muss Salem“ bin ich vor allem, weil ich eine der Figuren daraus, Donald Callahan, bereits in der „Der dunkle Turm“ Reihe kennengelernt habe. Der queere Ex-Pfarrer war mir sofort sympathisch – und auch, wenn er in „Brennen muss Salem“ vermutlich eher eine untergeordnete Rolle spielt und soweit ich weiß auch seine Queerness in diesem Buch so noch nicht existiert, freue ich mich schon sehr, ihn wiederzusehen!

Duma Key, dt.: Wahn

Nach einem schrecklichen Unfall sucht Edgar Freemantle auf einer einsamen Insel Trost in der Malerei. Die Insel aber übt eine dämonische Macht aus, und bald schon entwickeln Edgars Bilder ein tödliches Eigenleben…

„Duma Key“ ist eines der wenigen Stephen King Bücher, von denen ich wirklich noch überhaupt nichts gehört hatte, bis eine Bookstagrammerin, der ich folge, das Buch letztes Jahr gelesen und zu einem ihrer liebsten King Bücher erklärt hat. Meine Neugier war geweckt, das Buch bestellt – jetzt bin ich schon sehr gespannt darauf, was sich in den gut 750 Seiten verbirgt!

Lisey’s Story, dt.: Love

Vor zwei Jahren hat Lisey ihren Mann verloren und sein Nachlass weckt albtraumhafte Erinnerungen und Ahnungen in ihr, die bald grausame Gewissheit werden. Bereits lange vor seinem Tod hat Scott, ein berühmter Romanautor, für sie eine Spur mit Hinweisen ausgelegt, die sie nun immer tiefer in seine von Dämonen bevölkerte Welt führt – ein Ort, an den er ging, um zu schreiben, und der ihn sowohl heilen wie auch das Leben kosten konnte.

„Lisey’s Story“ klingt so ganz anders als das, was ich sonst bisher so von Stephen King gelesen habe, und genau das macht es so interessant. Ich habe gestern Abend schon ein wenig in die Geschichte hineingelesen und bin schon sehr gespannt darauf, wo alles hinführen wird!

Readalong

Dieses Jahr gibt es im Rahmen des #StephenKingMonth außerdem zum ersten Mal einen Readalong – ihr habt darüber abgestimmt, welches Buch wir lesen werden, und gewonnen hat „Brennen muss Salem“! Ich habe so etwas noch nie zuvor gemacht und  weiß deshalb gar nicht so recht, was auf mich zukommen wird, und vor allem, wie viele von denen, die abgestimmt haben, dann auch tatsächlich mitlesen werden. Ich hoffe natürlich, so viele wie möglich dabei begrüßen zu dürfen!

Damit der Readalong – genau wie der restliche Lesemonat – nicht irgendwie stressig wird, will ich keine feste Zeit für das Lesen des Buches ansetzen sondern jedem ermöglichen, es in seinem eigenen Tempo zu lesen. Damit wir aber trotzdem noch irgendwie gemeinsam lesen können wird es an den letzten drei Sonntagen des Oktobers jeweils die Möglichkeit geben, sich über das Buch auszutauschen! Praktischerweise ist dieses auch noch in drei Teile unterteilt, sodass es am 15. um den Prolog so wie den ersten Teil, „Das Marsten-Haus“ geht, am 22. um den zweiten Teil, „Der Eiskrem-Kaiser“, und am 29. um den dritten Teil, „Die verlassene Stadt“, sowie den Epilog. In meiner (relativ umfangreichen, bebilderten) Ausgabe sind das pro Woche zwischen 160 und 230 Seiten. An diesen Zeitplan muss sich aber wie gesagt niemand halten, ihr dürft das Buch gerne so schnell oder so langsam lesen, wie ihr mögt. Natürlich dürft ihr euch außerdem auch an jedem anderen Tag des Oktobers über das Gelesene austauschen, Leseupdates und Meinungen posten – es wäre nur nett, wenn ihr vor den „offiziellen“ Terminen keine Spoiler zu den jeweiligen Teilen posten würdet!

Die Abstimmung selbst war wahnsinnig knapp, weshalb es mir für „ES“ und „Die Arena“ fast ein bisschen Leid tut – ich hoffe, dass niemand zu enttäuscht ist, weil „sein“ Buch nicht gewonnen hat! Wer seinen Favoriten trotzdem gerne mit anderen zusammen lesen würde hat natürlich immer noch die Möglichkeit, sich ein paar Gleichgesinnte zu suchen und genau das zu tun. Am besten postet ihr euer Gesuch einfach unter dem Hashtag #StephenKingMonth, sodass ihr euch gegenseitig finden könnt! Ich zum Beispiel möchte ja wie bereits gesagt „Die Arena“ unbedingt noch einmal lesen – wenn sich mir dabei noch irgendjemand anschließen will wäre ich natürlich auch gerne bereit zu einem buddy read!

Das war’s dann auch schon wieder – der #StephenKingMonth ist damit eröffnet! 📚🎃😄
Wer von euch wird denn diesen Monat dabei sein, und was werdet ihr lesen? Macht ihr beim Readalong mit? Lasst mich das alles gerne in den Kommentaren wissen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.