Rückblick

Mein Lesemonat Januar

IMG_0664 b

Huch! Ich kann es gar nicht glauben, dass der Januar schon wieder vorbei sein soll – der erste Monat des Jahres 2016 ist wirklich wie im Fluge vergangen. Gleichzeitig kam er mir – zumindest lesetechnisch – aber auch sehr lang vor, denn ich habe mich mit ganzen 10 Büchern diesen Monat wirklich selbst übertroffen und die Bücher, die ich zu Beginn des Monats gelesen habe, kommen mir deshalb schon viel weiter weg vor als sie es eigentlich sind.
Kommen wir zu den Büchern, die ich gelesen habe!

Zwei Frauen – Diana Beate Hellmann
(557 Seiten)

Carry On – Rainbow Rowell
(522 Seiten)

Das Bildnis des Dorian Gray – Oscar Wilde
(240 Seiten)

Endgame: Die Auserwählten – James Frey
Endgame #1
(592 Seiten)

The Mysterious Affair at Styles – Agatha Christie
Hercule Poirot #1
(300 Seiten)

Boneshaker – Christie Priest
The Clockwork Century #1
(512 Seiten)

Starters – Lissa Price
Starters #1
(400 Seiten)

Orlando – Virginia Woolf
(193 Seiten)

Die 5. Welle – Rick Yancey
Die 5. Welle #1
(478 Seiten)

The Host – Stephenie Meyer
(620 Seiten)

Alles in allem waren es 4418 Seiten. Wenn man in einem Monat so viel liest ist es immer ein bisschen schwer, sich nur ein einziges Highlight rauszupicken – „Das Bildnis des Dorian Gray“ war für mich aber auf jeden Fall dabei und auch „Die 5. Welle“ hat mich mit seinen gut ausgearbeiteten Charakteren und der spannenden Handlung wirklich begeistert. Positiv überrascht war ich auch von „Endgame: Die Auserwählten„undZwei Frauen“ , beides Bücher, an die ich komplett ohne Vorstellungen und Erwartungen herangegangen bin.
Eher enttäuschend fand ich diesen Monat „Starters“ , welches ich eigentlich nur deshalb nicht abgebrochen habe, weil ich die Grundidee ganz gut fand und gehofft habe, dass es im Laufe des Buches vielleicht doch noch besser wird – wurde es aber nicht. Auch ein wenig hingezogen haben sich für mich „Orlando“ und „The Mysterious Affair at Styles“ , allerdings konnte ich beiden Büchern durchaus auch Gutes abgewinnen.
Neben der Tatsache, dass ich diesen Monat so viele gute Bücher gelesen habe, freue ich mich außerdem auch, dass ich alle meine Monatsziele erreicht habe – mit „Zwei Frauen“ habe ich ein Buch einer deutschen Autorin gelesen, das Buch hatte außerdem – wie auch „Carry On“ – einen eindeutigen und „Das Bildnis des Dorian Gray“ einen stark angedeuteten queeren Protagonisten. Ich habe einen Klassiker gelesen und – mit „The Host“ – auch einen Reread untergebracht.
Besonders schön fand ich diesen Monat außerdem, dass ich endlich mal wieder in der Bücherei war – mein Freund und ich wollen ja Mitte des Jahres zusammen ziehen und ich habe mir deshalb schon einmal einen Büchereiausweis in der Bücherei geholt, die uns dann am nächsten liegen wird. Die Bücherei in meinem Heimatort ist leider wahnsinnig winzig und schlecht bestückt, weswegen ich dort schon seit Jahren nichts mehr zum Lesen finde, aber hier hat mir das Stöbern wieder richtig viel Spaß gemacht! Ich habe mir diesen Monat „Boneshaker“ und „The Mysterious Affair at Styles“ ausgeliehen und gelesen und werde nächsen Monat auf jeden Fall wieder kommen.

Außerdem möchte ich mich noch beim Goldmann-Verlag für die Zusendung eines kostenloses Rezensionsexemplars von „Die 5. Welle“ bedanken, welches mir – wie gesagt – wirklich gut gefallen hat.

Das war er auch schon wieder, mein erster Monatsrückblick für das Jahr 2016! Lesetechnisch hatte ich einen wirklich guten Start, mal sehen wie es da so weitergeht – wobei ich mir definitiv nicht vornehmen werde, jeden Monat derart viele Bücher zu lesen. Ich hoffe, dass ich es auch weiterhin schaffe, die Challenges, die ich mir gesetzt habe einigermaßen durchzuhalten und vor allem steht bei mir jetzt erst mal der Abbau von Rezensionsexemplaren an – inzwischen befinden sich bereits fünf Stück davon bei mir, die alle noch auf eine Rezension warten, und die langsam wirklich gelesen werden wollen – und teilweise sind das auch noch sehr dicke Bücher. Ich hoffe, dass ich meinen Rezi-Stapel im nächsten Monat ein wenig verringern kann.
Wie sah denn euer Lesemonat Januar aus und was habt ihr euch für den Februar vorgenommen? Wie immer freue ich mich über Kommentare von euch!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.